Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Straßen-Blog

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!

ISCHA FREIMAAK!

…oder wie der/die NichtbremerIn sagen würde: Es ist ja Freimarkt! Norddeutschlands angeblich größter Rummel hält die Hansestadt in Atem. Und besonders die Bremer Jugendlichen. Sie geben ihre letzten Ersparnisse für Breakdancer, Schmalzkuchen und Frösche-kloppen aus.

Mehr erfahren

Sommer (-Regen) und Ferienspaß in Schwachhausen

Mit einer „Holiday’s Out“ Party endete das vielseitige VAJA-Sommerferienprogramm im Treffpunkt Ulrichsstraße in Schwachhausen. Diese gefiel Naomi und Rim, zwei 9-jährigen Mädchen sogar am besten, „weil wir witzige Sachen gemacht haben“. Neben Limbo- und Stopptanz

Mehr erfahren

Mädchen-Saunatag in der Oase

Vorher… Im Mai, lud die Oase am Weserpark, 5 Mädchen aus Mahndorf ein, einen Tag in der Saunalandschaft zu verbringen. Es war wunderschön entspannend. Wie auf den Vorher-Nachher-Bildern zu erkennen ist, haben alle den Ausflug genossen. Die

Mehr erfahren

Politische Safaritour in Berlin

Vom 6. bis zum 8. Mai 2011 kämpften sich 13 mutige Kleinstädter durch den  Großstadtdschungel Berlins. Gesichtet wurden neben vielen Sehenswürdigkeiten, wie das Brandenburger Tor, den Reichstag, den Ku´damm, Reste der Berliner Mauer, das Holocaustdenkmal,

Mehr erfahren

Baby, who can drive the car???

Das ist die heutige Seite aus dem „Autoplaner“. Hier tragen  sich die VAJA-KollegInnen ein, um sich auf die Nutzung der vorhandenen sechs Fahrzeuge zu verständigen und in die Stadtteile ausschwärmen zu können. Eventuelle Verspätungen von

Mehr erfahren

28 Jungs und ein 3-Gänge-Menü

Viel Gemüse, ein toter Fisch und eine Bremer Nachtisch-Spezialität: Der alljährliche VAJA-Jungenaktionstag fand diesmal zum Thema Kochen statt. Passend für die 28 männlichen Nachwuchsköche aus diversen Cliquen war der Ort des Geschehens die Lehrküche des Deutschen Hausfrauenbunds

Mehr erfahren

Sports Girls

Bei Sonnenschein und mit guter Laune trafen sich an einem Samstag 4 engagierte Mädels mit Yvonne und Annika zur Sports Convention in den Messehallen. Chacha, Sabi, Lena und Tania erhielten vom Sportgarten für ihre Beteiligung

Mehr erfahren

The “same” procedure as every year…

Hasselfelde im Harz 18.-20.02.2011 So, oder so ähnlich fühlt es sich an, wenn man schon so oft wie wir eine Wochenendfahrt in den Harz gemacht hat! Aber diese Fahrten sind immer der Renner, die Jugendlichen

Mehr erfahren

pro activ gegen cholesterin

Knäckebrot, das heißt wie ein VAJA-Jugendhaus? Gibt es, aber das war gestern (siehe hier). Heute gibt es Margarine, die heißt wie ein VAJA-Beratungsangebot! Das Team von pro aktiv (gegen rechts) dürfte die Frage interessieren, wer

Mehr erfahren

Befreit die Pinguine!

Woltmershauser Jugendliche auf dem Eis Bei einem Ausflug aufs Eis, im Paradice in Walle, endeckten wir gefangen gehaltende Pinguine. Da es uns nicht gelungen ist, die Tiere zu befreien, versuchten wir sie etwas aufzuheitern.  

Mehr erfahren

dröger Karneval

Vorhin bei der Post in Köln: Annika: „Der Brief wird doch ja wohl übermorgen da sein?“ Postbote: „Aber morgen ist doch Weiberfastnacht. Dat kann ich Ihnen nich versprechen.“ Annika: „Deswegen ja auch übermorgen. Das sind

Mehr erfahren

Wichtig: Immer das Kleingedruckte lesen!

Ein Mädchen aus einer unserer Cliquen hat eine neue Wohnung bezogen. Im siebten Stock mit einer tollen Aussicht über Bremen. Und mit Nachbarn, die anscheinend nicht lange fackeln, wenn die Falschen vor der Tür stehen.

Mehr erfahren

„Subkulturen“ auf dem Freimarkt

          Der Abend auf dem Freimarkt mit euch hat uns große Freude bereitet. Für jeden war das ein oder andere Fahrgeschäft dabei und die verschiedenen Stände boten für jeden eine Kleinigkeit zu essen. Außerdem hatten

Mehr erfahren

Hamburg…

Nach dem wir die längste Baustelle Deutschlands (die A1) geschafft hatten und dann auch einen Parkplatz  in der Hansestadt ergatterten (nach längerer Suche), waren die Mädels aus Huchting bereit für die schönen Seiten Hamburgs. Eine

Mehr erfahren

Helfersyndrom

Heute im Auto auf dem Rückweg von der Cliquenarbeit: Kollegin Katja auf dem Beifahrersitz hatte es eilig, um rechtzeitig zu einer Verabredung zu kommen. Wir waren eh schon spät dran, da das Treffen mit den

Mehr erfahren