Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Teams

Zur Zeit befinden sich acht Teams in der Trägerschaft von VAJA. Sieben davon sind aufsuchend im originären Arbeitsbereich von VAJA tätig. Eine Beratungsstelle ergänzt das Angebot des Vereins.

Regionalteam Ost

flyer-team-rost-web-cutDas Regionalteam Ost (R.OST) arbeitet seit Oktober 1996 aufsuchend und vernetzend in den sieben Stadtteilen der Region Ost. Die Arbeitsweise basiert auf den Grundsätzen der Akzeptierenden Jugendarbeit und auf dem Bremer Konzept für aufsuchende Jugendarbeit mit Cliquen und Szenen. Dieses wurde 1996 von der Bremischen Bürgerschaft mit dem Ziel verabschiedet, Regionalteams in allen vier Bremer Regionen zu initiieren. (...)

Mehr erfahren

Regionalteam Süd

flyer-team-sued-web-cutDas Regionalteam Süd arbeitet aufsuchend und vernetzend in den vier Stadtteilen des Bremer Südens. Es ist aus dem ehemaligen Team Grenzgänger hervorgegangen, welches 2008 erweitert wurde, um neben Huchting auch in den Stadtteilen Neustadt, Woltmershausen und Obervieland Cliquen- und Szenearbeit zu installieren. Die Arbeitsweise basiert auf den Grundsätzen der Akzeptierenden Jugendarbeit und auf dem Bremer Konzept für aufsuchende Jugendarbeit mit Cliquen und Szenen. (...)

Mehr erfahren

Regionalteam Mitte/West

flyer-team-mittewest-web-cutDas Regionalteam Mitte/West arbeitet aufsuchend und vernetzend in den fünf Bremer Stadtteilen Mitte, Östliche Vorstadt, Findorff, Walle und Gröpelingen. Die Arbeitsweise basiert auf den Grundsätzen der Akzeptierenden Jugendarbeit und auf dem Bremer Konzept für aufsuchende Jugendarbeit mit Cliquen und Szenen. Dieses wurde 1996 von der Bremischen Bürgerschaft mit dem Ziel verabschiedet, Regionalteams in allen vier Bremer Regionen zu initiieren. (...)

Mehr erfahren

Team Subkultur

Das Team Subkultur ist 2009 aus dem Punk-Projekt hervorgegangen. Dieses wurde 1996 mit dem Ziel initiiert ein Abrutschen junger Punks in die Junkie- und Obdachlosenszene zu vermeiden, da sie sich oft an Orten aufhalten, die als gefährdend bezeichnet werden. Um die Lebensrealität der Punks adäquat in die aufsuchende Arbeit einzubeziehen, wurden die Angebote des Teams 2009 auch für Jugendliche aus verschiedenen Subkulturen geöffnet, die ihre Freizeit gemeinsam mit den Punks (...)

Mehr erfahren

spot. / bis 2018 ‚Akzept. Jugendarb. mit rechten Cliquen’

Seit 2018 existiert das Team ‚spot.’ bei VAJA. Im Rahmen von aufsuchender Jugendarbeit und durch Workshopformatewenden sich die Streetworker*innen an jugendliche Cliquen im öffentlichen Raum des Bremer Stadtgebietes. Die pädagogische Begleitung ist dabei vor allem an den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen ausgerichtet. Begründet in der historischen Entwicklung des Vereins legt das Team zudem ein besonderes Augenmerk, ein ‚spotlight’, auf die Auseinandersetzung mit antidemokratischen Orientierungen und Aspekten von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. (...)

Mehr erfahren

connect

connect-logo-webOrientierung im unbekannten öffentlichen Raum und das Erlangen von Kenntnissen über Angebote und integrationsfördernde Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung verlangen Individuen ein hohes Maß an Zeit und Anstrengung ab. Während einer solchen Phase der Orientierungsunsicherheit sind Jugendliche mit Fluchterfahrung ggf. empfänglicher für Ansprachen durch Menschen, die ihre eigenen Interessen über die anderer - insbesondere nach Anschluss und Zugehörigkeit suchender junger Menschen - stellen und diese in ihrem eigenen Sinne zu beeinflussen suchen. (...)

Mehr erfahren

CoWork

Das CoWork-Team besteht seit März 2021 und setzt sich aus drei hauptamtlichen Mitarbeiter*innen zusammen. Besonderes Augenmerk legt das Team auf die Auseinandersetzung mit den Begleiterscheinungen und Folgen der CORONA-Pandemie und Aspekten von Fake-News und Aufklärung im Zusammenhang mit CORONA. Im Rahmen von aufsuchender Jugendarbeit wenden sich die Streetworker*innen vorrangig an Jugendliche im Alter von 13 bis 21 Jahren. Zielgruppe sind informelle Cliquen und Szenen. Treffpunkte dieser Cliquen sind Plätze im öffentlichen Raum im Quartier Schweizer Viertel und Tenever. (...)

Mehr erfahren

Fach- und Beratungsstelle ADERO / bis 2021 kitab

Radikale Ansichten zu vertreten und die Welt der Erwachsenen herauszufordern, ist Teil jugendlicher Entwicklung. Jugendliche brauchen einen Raum zur freien Entwicklung. Gerade in Zeiten, in denen gesellschaftliche Grundwerte zur Debatte stehen und gesicherte Lebensverhältnisse für viele keine Selbstverständlichkeit sind, benötigen junge Menschen Ansprechpartner:innen  in ihrem Stadtteil, ihrer Schule und in Einrichtungen, die sie in ihren Bedürfnissen ernst nehmen und ihnen zugleich mit einer kritisch-akzeptierenden Haltung begegnen. Diese Räume für junge Menschen zu schaffen und Akteur:innen in den Stadtteilen in ihrem Umgang mit Jugendlichen zu unterstützen, ist eine Leitlinie des Trägers VAJA e. V. und ebenso handlungsleitend für die Fach- und Beratungsstelle ADERO. (...)

Mehr erfahren