Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

RESPECT

Am 10.07.2022 wurde ein Graffitiprojekt der VAJA-Teams spot. und Süd an der Fassade unseres Jugendraums in Kattenturm durchgeführt, der von der GEWOBA zur Verfügung gestellt wird. RESPECT steht für ein gemeinsames, respektvolles Miteinander im Quartier, um Begegnung zu schaffen und Vorurteile abzubauen.

» Beitragsbild größer

Klima-Quiz für Kinder und Jugendliche

Auf der diesjährigen Obervielander Vielfalt am 14.05.22 dreht sich alles ums Klima.

Unsere Streetworker:innen vom Regionalteam Süd sind mit einem Klima-Quiz für Kinder und Jugendliche als mobiles Angebot auf dem Stadtteilfest unterwegs.

Kommt gerne vorbei!

Ramadan

 

Ab dem 02.04.22 ist Ramadan.

 

VAJA wünscht allen Musliminnen und Muslimen, insbesondere den Bremer Jugendlichen, einen schönen Fastenmonat und eine besinnliche Zeit.

Kein Krieg in der Ukraine!

VAJA teilt die Position der DGSA: „Kein Krieg in der Ukraine!“

In unserer Arbeit mit jungen Menschen setzen wir uns für Gerechtigkeit, Solidarität und ein friedliches Miteinander ein. Wir unterstützen Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung in ihrer Lebensgestaltung, auch und gerade in herausfordernden und unsicheren Zeiten.

» Positionspapier (dt. & engl.)

Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.

Der Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V. wurde 1992 gegründet. Seitdem hat er sich zum größten Träger für Streetwork / Aufsuchende Jugendarbeit in Bremen entwickelt. Neben sieben Teams in diesem Arbeitsbereich ergänzt eine Beratungsstelle das Angebot von VAJA.

Im Rahmen akzeptierender Jugendarbeit wendet sich VAJA vor allem an Jugendliche und junge Menschen, die von anderen Angeboten der Jugendarbeit nicht ausreichend oder gar nicht mehr erreicht werden, die sich als Cliquen oder Szenen definieren und für die der öffentliche Raum zum zentralen Aktions- und Aufenthaltsort ihrer Freizeit geworden ist.

VAJA stellt mit dem aufsuchenden Ansatz (wieder) Kontakt zu Jugendlichen her, unterstützt sie in ihrer Lebensbewältigung und bemüht sich gemeinsam mit den Jugendlichen, ihre Lebenswelt positiver zu gestalten.

Mit der akzeptierenden Jugendarbeit werden Jugendliche aus unterschiedlichsten Milieus, Szenen und Cliquen erreicht.