Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Mit geplatztem Hals aus der Haut gefallen

Aus den letzten Wochen und Monaten kommt hier ein 12er-Pack für unsere kleine Rubrik verhunzter Redewendungen. Da sind durchaus wieder Klopfer dabei, wie ich finde:

„Das ist doch nur viel Luft um nichts.“
„Ich hab die dann erstmal auf den Teppich der Tatsachen zurück geholt.“
„Da ist mir fast der Hals geplatzt.“
„Ich sitze total zwischen den Seilen.“
„Ich schmücke mich nicht mit falschen Blumen.“
„Bevor ich mir das an die eigene Nase binde, …“
„Da habe ich mich doch geschickt aus dem Schneider gezogen.“
„Die sind da etwas aus der Haut gefallen.“
„Es wäre gut, wenn das nicht so aus der spontanen Hüfte entsteht.“
„Dem gehen gerade sämtliche Felle schwimmen.“
„Das hat mich total vom Sockel gerissen.“
„Der boxt da doch nur seinen Stiefel durch.“

Für mehr Sprach-Salat aus dem VAJA-Alltag hier klicken.

Veröffentlicht am 21.Juni 2010 um 13:05 im Straßenblog unter der Kategorie Sprach-Salat

Kommentare

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!


 

Kommentar schreiben

   



 

 

Keine Kommentare vorhanden.