Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Kann ich mit Herrn Java sprechen?

Heute hatte ich schon wieder ein belustigendes Telefonat, als jemand vom Ortsamt Borgfeld im VAJA-Büro anrief. Es klingelte, ich ging ran:

VAJA e.V., Rosenbaum

Guten Tag, hier ist So-und-so vom Ortsamt Borgfeld. Kann ich mit Herrn Java sprechen?

Ãh, Sie haben hier bei VAJA angerufen. Meinen Sie das?

… ja, stimmt. Geben Sie mir bitte Herrn Vaja?

Also, VAJA ist ein Verein. Eine Person, die so heißt, gibt es hier nicht…

Ach so… (überlegt kurz) …dann hätte ich gerne Frau Brandt.

Gerne, ich geb sie Ihnen.

Aber vielleicht heißt der gute Herr Java auch mit Vornamen Horst (s.u.)? Irgendwie scheine ich sowas im Moment anzuziehen.
Und was mir dazu auch einfällt: Kennt noch jemand Java-Jim???

Veröffentlicht am 11.Dezember 2007 um 22:42 im Straßenblog unter der Kategorie Straßen-Blog

Kommentare

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!


 

Kommentar schreiben

   



 

 

…und ob ich Java-Jim noch kenne!!! Stichwort „Zypressen-Hügel“….

Aber, werte Freunde und Freundinnen des gepflegten Hörspiels, wer kennt denn noch Indianer-Joe?

Hmmmmm?

Die Sau, bringt Doc Robinson um und schiebt es dann Muff Potter in die Schuhe!

Großartig und eins der Lieblingshörspiele meiner Kindheit! Habe ich sogar noch als Original-Kassetten von damals.

Tante Polly alias Herr R.