Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Der Pakt

Der PaktHandschlag zweier Nationen. Aufgenommen im „Ausbildungscamp zur Sicherung der Weltherrschaft Sidney“.

Veröffentlicht am 9.September 2007 um 11:24 im Straßenblog unter der Kategorie Frau M. in Kangaroo-Country

Kommentare

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!


 

Kommentar schreiben

   



 

 

Und somit wäre die Tarnung dann wohl endgültig aufgehoben!
Als 1. Vorsitzender des Bremer Vereins für Freunde der Dendrologie (hier wird der unwissende Leser wohl einen Link benötigen…) ist mir ein vermeintlich kleines Detail natürlich keineswegs entgangen: Einen solchen Baum, wie wir ihn im Hintergrund erkennen können, und meine Damen und Herren, für diese Erkenntnis reicht mir ein Blick auf die Beschaffenheit des Stammes, wird man in einer gemäßigten Klimazone (Sydney) wohl kaum vorfinden können.
Bei diesem Baum handelt es sich vielmehr um die sogenannte Dattelpalme (Phoenix dactylifera), die besondere Verbreitung in Gebieten des südlichen Hindukusch findet, sowie aus wirtschaftlichen Gründen zu den beliebtesten Nutzpflanzen im nördlichen Nuristan zählt.
Selbst landesfremde LeserInnen werden wohl schwerlich einen Zusammenhang zwischen Hindukusch und Australien finden können. Und das zurecht!
Werte Frau M. resümierend muss ich mich wohl dem Verdacht meines Kollegen Sherlock Rosenbaums anschließen und verbleibe mit einer letzten Frage:
Diente VAJA letztlich nur als Vorbereitung für die große Mission & die Umsetzung Ihrer perfiden Pläne?
Ratlos,
Herr G. (Recherchen und Archiv, Dendrologe)

Ach herrje, das mit der Dattelpalme hätte uns ja auch schon früher auffallen müssen. Und zwar hier.
Und das arme Känguruh ist an der Stelle vor dem Baum anscheinend festgenagelt. Ich denke, ich werde zusätzlich zu den Anti-Terroreinheiten gleich noch die Tierschutz-Organisationen verständigen!

Wenn Horst Köhler das nächste mal wieder in Bremen ist, werd ich euch für das TKKG-Verdienstkreuz vorschlagen. Durch eure geschickte Ablenkung hat sowohl das Känguruh als auch Annika völlig vergessen, am 6.Jahrestag des 11.09.2001 die Welt in Schutt und Asche zu legen. Weiter so, ihr Karl Viersteins!!

Mist.