Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Allmachtsphantasien

Vor meiner Enttarnung haette ich behauptet, dass mich der Kukabarra aus der Gattung der Eisvoegel so (kookaburra.mp3) jeden morgen gegen 5 Uhr weckt.

Da das nun jedoch keinen Sinn mehr macht, kann ich ja ruhig zugeben, dass dies der Schrei eines pervertierten Kangeroos ist, welcher einem das Blut in den Adern gefrieren laesst.

kukabarra.mp3

Veröffentlicht am 10.September 2007 um 14:30 im Straßenblog unter der Kategorie Frau M. in Kangaroo-Country

Kommentare

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!


 

Kommentar schreiben

   



 

 

Tja…und deine Tarnung fällt immer weiter. Keine Verwirrungsstrategien ziehen mehr! Du wolltest uns doch nicht im Ernst weiß machen, das die mitgeschickte mp3 zu einem Vogel, geschweigedenn zu einem, ich zitiere: „pervertierten Kangeroos“ gehört! Das sind doch ganz eindeutig Taliban, die sich über die Bösheit des Planes und die Naivität der Daheimgebliebenen, ja förmlich kaputtlachen! Nein, nein mein Freund…die Lachen uns aus! Eindeutig!
Listig vermutet von Ina