Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Sonne über Cuxhaven und ein schmerzlicher Abschied

Kunst mit Meeres-SalatAllemannBremen verließen wir im strömenden Regen, in Cuxhaven lachte schon die Sonne über dem Watt. Da konnte dann für uns ja gar nichts mehr schiefgehen.

Der ganz gemeine TaschenkrebsDie Krebse konnten gar nicht schnell genug weglaufen aber Nadine bekam sie trotzdem zu fassen. Guido dagegen hatte die Hosen gestrichen voll, als ein Krebs mit seinen riesengroßen Scheren in böser Absicht direkt vor seinem Gesicht herumfuchtelte. Da blieb nur der ungeordnete Rückzug. Dank Britta, unserer Wattführerin, konnten wir ihn später als den gemeinen Taschenkrebs entlarven.

Gegen die FliegenDana und Molle nutzten den nährstoffreichen Boden auch gleich für ein ausgiebiges Schlammbad (soll ja auch vor Insekten schützen) und schmierten alle, die sie zu fassen bekommen konnten, direkt mit „Wattwurmpups“ ein.
Insgesamt war es ein gelungener Tag und damit ein schöner, wenn auch trauriger Abschied von meinen Oslebshausern. Ich werde jetzt meine Koffer packen und wünsche euch alles Gute und Liebe. War ne schöne Zeit mit euch!

Der Wattraum - unendliche Weiten

Alle Bilder der Watt-Wanderung könnt Ihr Euch im Foto-Archiv als Dia-Show ansehen und runterladen!

 

Veröffentlicht am 27.Juni 2007 um 13:44 im Straßenblog unter der Kategorie Cliquen in Aktion

Kommentare

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!


 

Kommentar schreiben

   



 

 

man soooooooo schüppe das ich nicht dabei war man ich reg mich immer noch über meine eigene dummheit auf ehrlich….naja wenigstens hatte annika nan schönen abschied

annika und wenn du uns nicht heile wieder kommst bekommen wir ärger mit einander…schade das du gehts

trozdem viel spass dahinten…….

oh man :( es tut mir echt leid das ich doch nicht mit gekommen bin!
annika ich weiß du liest das hier wahrscheinlich garnicht mehr aber ich schreibe es trotzdem…
auch wenn wir alle am anfang nicht so besonders nett zu dir waren und auf i-einer weiße nicht so gut mit dir klar kamen was sich aber geändert hat werde ich dich sehr vermissen und auch wenn es mir nun keiner glaubt auch deine nervige art ich hoffe du wirst dahinten eine schöne zeit haben und ab und an mal an uns denken :(

Liebste Annika! Alles hat ein Ende nur die Wurst (in diesem Fall die Wattwurmwurst) hat zwei. Und das weiss ich nur zu gut. Ich wuensche dir von hier aus ganz viel Erfolg und schoene Stunden und liebe Menschen…und all das. Hier gibts zwar keine Wattwuermer aber dafuer riesige Kakerlaken, Vogelspinnen und Schlangen die ab und zu unser Haus belagern. Was ist schlimmer? Ich weiss es nicht. In diesem Sinne: Hau rein altes Leder und einen dicken Kuss. Vipika