Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

Echt Cool!! Von Jugend(cool)turen in Schloss Dankern!

Fahrt nach Schloss Dankern ins Emsland.
Von André, Wiebke A. und Gunnar.

Fünf Kattenturmer und fünf Mahndorfer Jugendliche – mit ihren StraßensozialarbeiterInnen vom VAJA e.V. – trafen sich vom 02. bis 05. Oktober im Ferienzentrum Schloss Dankern zu einem Workshop zum Thema „Jugendkulturen“. Nachdem die durchaus bestehenden Vorurteile über den jeweils anderen Stadtteil bereits am ersten Abend aus der Welt waren, begann in den Selbstversorgerhütten schnell ein reger Austausch zum Thema der Begegnung. Hilfreich war in diesem Zusammenhang das durch die Mahndorfer bereits bei Ankunft der Kattenturmer vorbereitete Abendbrot: Spaghetti Bolognese!

Am Samstag wurde unter Anleitung der VAJA-StreetworkerInnen Wiebke Aits, André Taubert und Gunnar Erxleben dann mit der Arbeit begonnen: den Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren ist es eindrucksvoll gelungen, an konkreten Beispielen oder ganz allgemein wichtige Elemente von Jugendkulturen zu nennen. So gehörten ihrer Meinung nach zum Beispiel Musik, Kleidung, Essen, Sprache, Nationalität, Sport, und Kommunikationsmedien dazu. In einem nächsten interessanten Schritt erarbeiteten sie, woraus sich ihre eigene Jugendkultur zusammensetzt und was sie ausmacht und stellten ihre Lebenswelten den anderen vor. Schnell wurde deutlich was sich als roter Erkenntnisfaden durch das Wochenende zog: so vielfältig Jugendkulturen heute zu sein scheinen, so ähnlicher sind sie einander bei genauerem Hinschauen! Denn, so erkannten die Jugendlichen: Vorurteile speisen sich nur aus Unkenntnis und Ignoranz.

Bei Unterbrechungen der gemeinsamen Arbeit wurden die Freizeitmöglichkeiten in Schloss Dankern von den Jugendlichen genutzt, um Energie zu tanken. Überraschend war, dass auch dabei beide Gruppen über die ganze Zeit zusammenblieben und Aktivitäten wie Schwimmen, Seilgarten, Abenteuerrutschen, Tischtennis und „Sockey“ gemeinsam genossen. Am Sonntag krönte ein Fußballturnier der beiden Stadtteile gegeneinander den „interkulturellen Austausch“. Einmal gewannen die Mahndorfer, einmal die Kattenturmer und einmal gab es ein Unentschieden. Nicht nur das Ergebnis des Turniers sondern auch die Aussagen der Jugendlichen am Ende der Begegnung beschrieben ein besonders positives Fazit, nämlich dass man sich trotz unterschiedlichster Herkunft, verschiedenem Alter und Stadtteil am Ende einig ist und Freundschaften geschlossen wurden. Der gemeinsame Besuch des Freimarktes und der gegenseitige Besuch in den Stadtteilen sind bereits geplant!

Ein herzlicher Dank geht an die Daniel-Schnakenberg-Stiftung, durch deren freundliche Unterstützung der Jugendaustausch möglich gemacht wurde.

Mitten drin im Workshop!Mitten drin im Workshop!

Erfolgreiche Fußballer

Action in der Hüdde!

Veröffentlicht am 20.Oktober 2009 um 13:17 im Straßenblog unter der Kategorie Cliquen in Aktion

Kommentare

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!


 

Kommentar schreiben

   



 

 

Keine Kommentare vorhanden.