Verein zur Förderung akzeptierender Jugendarbeit e.V.   |   Hinter der Mauer 9   28195 Bremen   |   Tel.: 0421 - 762 66    Fax: 0421 - 762 52

U18-Wahl – Rückblick und Ergebnisse

Die U18-Wahl ist entschieden: Die SPD hat in Bremen gewonnen, sowohl am VAJA-Wahllokal als auch im ganzen Bundesland. Bundesweit war es ein enges Rennen zwischen SPD, Grünen und CDU. Bemerkenswert, wenn auch bei einer Wahl für junge Menschen nicht ganz verwunderlich: Die Piratenpartei liegt bremen- und bundesweit vor der FDP. Und besonders erfreulich: In Bremen haben nur ganze 3 von 357 jungen Wählern die NPD gewählt! Für weitere Erkenntnisse gibt es die Ergebnis-Grafiken weiter unten.

Hier erstmal ein kleiner bildlicher Eindruck vom Betrieb unseres mobilen Wahllokals letzten Freitag.

Bild oben:
Ganz links hinten ist Wahlkabine, davor auf der Trittleiter die Wahlurne. Am rechten Stehtisch konnte man am Laptop zur politischen Orientierung den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung benutzen. Davon wurde, wie auch hier auf dem Bild, reichlich Gebrauch gemacht.

Hier also die Ergebnisse. Zunächst mal das VAJA-Wahllokal…

…gefolgt vom gesamt-bremischen Ergebnis…

…und dem Wahlausgang in ganz Deutschland:

Gegenüber der letzten U18-Wahl 2005, als ca. 50.000 Kinder und Jugendliche teilnahmen, gab es  eine satte Steigerung auf dieses Mal über 127.000 JungwählerInnen!!!

Auch das Medieninteresse war hier in Bremen sehr erfreulich: Zeitungen, Radio und Fernsehen haben Berichte zu der Aktion erstellt, z.B.:

Weser-Kurier: „Kinder wählen den Bundestag“ vom 19.09.09
Radio Bremen TV: „Buten un Binnen“ vom 18.09.09
Radio ENERGY Bremen: Die Regio-Reporter vom 23.09.09

Ein besonderer Dank gebührt als Abschluss noch den Mädchen aus der Vahr, die extra für den Tag aus einem alten Radio eine super Wahlurne gebastelt haben:

Veröffentlicht am 22.September 2009 um 15:09 im Straßenblog unter der Kategorie Allgemein

Kommentare

Der Straßen-Blog wird seit 2006 von VAJA-Mitarbeiter/innen (und Jugendlichen) genutzt, um über Erlebnisse und Anekdoten aus dem Alltag und von der Straße zu berichten. Seit VAJA eine eigene facebook-Seite hat und sich derartige Inhalte dort wiederfinden, wird der Straßen-Blog nur noch sporadisch verwendet. Dennoch halten wir ihn im Rahmen unseres Archivs gerne zum Stöbern aufrecht. Wir freuen uns aber auch, wenn Ihr auf unserer facebook-Seite vorbei schaut!


 

Kommentar schreiben

   



 

 

Keine Kommentare vorhanden.